Überdosierung bei Methotrexat: EMA untersucht nun die Gründe

Seit einigen Monaten kommt es vermehrt zu Überdosierungsfehler bei dem Krebsmedikament Methotrexat, welches auch in der Rheuma Therapie eingesetzt wird. Während die Krebspatienten dieses Medikament täglich bekommen, ist für Rheuma Patienten die Verordnung für 1x die Woche angesetzt. Obwohl dies bei Ärzten, Apothekern und Patienten bekannt sein müsste, sind mittlerweile einige Patienten an dieser Behandlung verstorben.

Die spanische Arzneimittelbehörde AEMPS hat den Pharmakovigilanz-Ausschuss der EMA darum gebeten, nach den Gründen zu suchen. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) kommt dem ersuchen nach und will jetzt die Gründe herausfinden, warum es plötzlich zu diesen fatalen Folgen kommen kann

Man kan minska biverkningarna av Methotrexate

Fejldosering: EMA undersøger årsager til Methotrexat